Ist Deine IT bereit für Digitalisierung?

Die IT ist mittlerweile in jedem Unternehmen enorm wichtig geworden. Viele Unternehmensprozesse funktionieren ohne die IT nicht mehr. Gleichzeitig dreht sich die digitale Welt immer schneller und die Anforderungen an die IT-Abteilung steigt. Viele IT-Mitarbeiter sind technisch extrem versiert, beschäftigen sich aber nicht mit neuen digitalen Geschäftsmodellen. Dafür fehlt oft der betriebswirtschaftliche Gesamtüberblick.

Die IT-Abteilung und IT-Struktur sollte deswegen regelmäßig auf den Prüfstand – und wie im Privatleben gilt auch hier: Ab zum Experten und durchchecken lassen.
Hast Du den richtigen IT-Support für Dein Digitalisierungs Vorhaben?

Profi-Check

Es ist sinnvoll eine externe Sicht auf die IT-Abteilung und der IT-Struktur zu werfen.
Ein Profi-Check ist oft deutlich umfangreicher, als nur der Blick auf die reinen IT-Themen – er deckt auch wirtschaftliche Aspekte wie Controlling oder die Prozesslogik ab. Dafür bedarf es Helfer, die sich in diesen Disziplinen auskennen.

Strukturierte Herangehensweise, offenes Ergebnis

Also lohnt es, einen Schritt zurückzutreten, einen ganzheitlichen Ansatz für die Analyse zu finden – gegebenenfalls unter Hinzunahme von Werkzeugen anderer Disziplinen – und vor allem ergebnisoffen zu arbeiten. Gerade dieser letzte Punkt ist elementar in solch komplexem Umfeld: Es existieren keine vorgefertigten Lösungen gerade in der IT; jede Lösung wird zu wesentlichen Teilen neu und individuell sein.
Anschließend beginnt die kommunikative Arbeit. Diese ist grundlegend für jeden Veränderungsprozess. Ausführliche Gespräche mit möglichst vielen Betroffenen sind deswegen essentiell. Betroffene sind dabei nicht nur die Mitarbeiter der IT-Abteilung, sondern auch deren Anwender – also Mitarbeiter und Führungskräfte aus anderen Abteilungen. Auf diese Weise entsteht ein klareres Bild des „Gesundheitszustands“.

Nun beginnt die Fleißarbeit:

  • Sichte alle relevanten Dokumente.
  • Wie sehen die Prozesse aus?
  • Wo entstehen die Kosten, wer trägt sie?
  • Was wird wie dokumentiert, wo klaffen gegebenenfalls Lücken?
Wichtig ist es, nicht bereits aus dem Eindruck der Gespräche Annahmen zu bestätigen, sondern weiterhin ergebnisoffen die Dokumente und Prozesse zu durchforsten. Schlussendlich geht es darum, die in den Gesprächen ermittelten Symptome mit den Erkenntnissen aus der Analyse der Dokumente zu verknüpfen, und konkrete Handlungsempfehlungen herauszuarbeiten.

Genau hier bestätigen sich häufig drei Dinge:

  1. In der IT ist wenig standardisiert – beinahe jedes Problem musste mit einer anderen Lösung erreicht werden.
  2. Ressourcenplanung ist ein regelmäßiger Knackpunkt. Sobald diese nicht korrekt abläuft, knirscht es im Betrieb und zwischenmenschlich. Womit wir beim nächsten Punkt wären.
  3. Der Faktor Mensch ist auch und besonders in der IT von enormer Bedeutung. Denn auch wenn die Disziplin höchst technisch ist, so werden Maschinen immer noch von Menschen bedient; Prozesse von Personen befolgt; und Software immer noch von Köpfen entwickelt. Kurz: Ohne den Menschen läuft in der IT nichts. Stichwort auch hier: Erfahrungsschatz.
Manchmal allerdings müssen Entscheidungen nicht nur über Prozesse, sondern auch rund um Menschen getroffen werden. So schmerzhaft das auch sein mag, auch personelle Wechsel oder Umschulungen sind in solchen Phasen manchmal notwendig. Auch wenn Unmut aufkommt, langfristig zahlt sich solch eine Veränderung allermeist positiv für alle Beteiligten aus.
Gleiches gilt auch für alle anderen ersten Schritte nach der Diagnose. Wichtig ist, mit „Quick Wins“ Veränderungen zügig anzustoßen, um Effekte für alle sichtbar zu machen. Diese Veränderungen müssen ehrlich begründet, transparent und frühestmöglich kommuniziert werden.
Und wie bei einem Trainingsprogramm gilt auch für die Folgezeit einer solchen Veränderung einer IT-Abteilung: durchhalten und keine halben Sachen machen. Nur so zeigt der Profi-Check wirklich Nutzen.

Weißt Du, ob Deine IT Mitarbeiter fit für die Digitalisierung sind?

#FUCK TECHNOLOGY
Unternehmen digital einfach

Termin anfragen